Systema

  •  um die Geschichte ranken sich Legenden, Systema selbst ist das Produkt von M.Ryabko der auch der Namensgeber ist.  Zur Geschichte der russischen Kampfkünste verweise ich auf  den Artikel unter den Menüpunkt "Historische Fakten"
  • die Ursprünge der Systemaschule-Jena sind im Ryabko-Systema zu finden,  mittlerweile orientieren wir uns an anderen Trainern
  • es gibt keine Ränge, spezielle Trainingsbekleidung oder ritualisierte Bewegungsabläufe
  • technisch einfaches und übersichtliches Repertoire
  • es werden sowohl Schlag-, Tritt-,Wurf-,Roll-und Falltechniken gelehrt
  • Verteidigung gegen Einzelangreifer und Gruppen
  • Umgang als auch Verteidigung mit und gegen Waffen (Stock, Messer, Peitsche, Kette, Säbel usw.)
  • starker Fokus auf der psychischer Leistungsfähigkeit und deren Steigerung mittels speziellen Übungen unterstützt durch eine bewusste Atmung
  • freie und situationsabhängige Arbeitsweise unter Beachtung von Schrittarbeit, Distanz, Winkel und Timing in einem eigenen entspannten körperlichen und geistigem Zustand
  • Systema ist einfach aufgebaut, aber nicht einfach zu erlernen
  • es erfordert ein hohes Maß an Selbstreflektion, den Willen seine Grenzen nach oben zu verschieben und eine gewisse Kenntnis körperlicher und psychischer Zusammenhänge
  • ebenfalls werden verschiedene Entspannungsübungen und Massagetechniken  gelehrt